< < ensembles

> artists > ensembles > Ensemble Wiener Collage

Die Gründung des Vereins Ensemble Wiener Collage erfolgte 1987 in der Absicht, neue Akzente auf dem Gebiet der Musik des 20. Jahrhunderts im weitesten Sinn zu setzen.

Besetzungen und Repertoire:

Im Laufe seines Bestehens hat das Ensemble Wiener Collage in Zusammenarbeit mit Komponisten und Interpreten verschiedene Kammermusikbesetzungen entwickelt, die dem Ensemble Gelegenheit geben, sowohl klassische Werke der Meister des 20. Jahrhunderts als auch neue, eigens für das Ensemble und seine Interpreten geschaffene Werke zu präsentieren.

Diese Besetzungen bieten auch den Rahmen für weitere, kleinere Detailbesetzungen, die - in sich abgeschlossen - entweder eigenständige Programme bilden können, oder in Zusammenhang mit den anderen Detailbesetzungen ein neues Ganzes bilden. Die hier folgende Liste wird laufend ergänzt.

A) Kammermusik ohne Dirigenten

Solostücke:

Klarinette:
   Igor Strawinsky: 3 Stücke
Violine:
   Béla Bartók: Solosonate (in der ursprünglichen Fassung)
   Luciano Berio: Sequenza
   Eugene Hartzell: Monologue
   Herbert Lauermann: Verbum II
   Robert Schollum: Solosonate
   René Staar:
   Ständchen zum 85. Geburtstag von Ernst Krenek
   Halbthurn Capriccioso per Roberto
   Minotaurus Studie
   Erich Urbanner: Solo
Cello:
   György Ligeti: Solosonate
Klavier:
   György Ligeti: Aus den Etüden
   Arnold Schoenberg: Klavierstücke Op.11 und 19
   Christian Ofenbauer: Klavierstück
   Friedrich Cerha: Klavierstück
   René Staar: Bagatellen auf den Namen "György Ligeti"* 

Duos:

Klarinette und Horn:
   Eugene Hartzell: Workpoint
Klarinette und Violine:
   Eugene Hartzell: Duo
   René Staar: Gemini A4
Klarinette und Klavier:
   Alban Berg: 4 Stücke
Horn und Violine:
   René Staar: 4 Diagramme "GL(e)"*
Horn und Klavier:
   Klaus Ager: Horn sounds
   René Staar: 4 Melodien auf den Namen "György Ligeti"* (Fassung mit Klavier)
Violine und Cello:
   Maurice Ravel: Sonate
   René Staar: Gemini A2
   Zdzislav Wysocki: Etüde 1*
2 Violinen:
   Serge Prokofjeff: Sonate
   Béla Bartók: Duos
   René Staar:
   Miniaturen I ?
   Duell
Violine und Viola:
   W.A.Mozart: 2 Duos
Violine und Klavier:
   Klaus Ager: MaMuMis
   Béla Bartók: 2 Sonaten (1921/22)
   Friedrich Cerha:
   deux éclats en reflexion
   formation et solution
   Ernst Krenek: Sonate 1944/45
   Bruno Walter: Sonate
   Georges Enesco: 3ème Sonate
   Erik Freitag: Idun
   Paul Hindemith: Sonate in D
   Eugene Hartzell: Episodes
   Ivan Hrusovsky: 2.Sonate*
   Claude Debussy: Sonate
   Serge Prokofjeff: 2 Sonaten
   Max Reger: Sonate C-dur und fis-moll
   Maurice Ravel: Sonate
   Nicolas Rosslavets: 1. Sonate
   Karol Szymanovsky: 3 Mythen
   Arnold Schoenberg: Fantasy
   Robert Schollum: Konzertstück und Meditation
   René Staar: Trois Danse-visions
   Erich Urbanner: 5 Stücke
   Zdzislav Wysocki: Miniatury
   Iannis Xenakis: Dikthas
   Anton Webern: 4 Stücke Op.7
   Albert Roussel: 2ème Sonate Op. 28
Cello und Klavier:
   Anton Webern: 3 kleine Stücke Op. 11
Saxophon und Klavier:
   Robert Schollum: Sonate
Kontrabaß und Akkordeon:
   Erich Urbanner: Duo
Violine und Saxophon:
   René Staar: Gemini A7
Violine und Kontrabaß:
   René Staar Gemini A8 (im Entstehen)
Violine und Akkordeon:
   René Staar: Gemini A9 (im Entstehen)
Violine und Schlagzeug:
   René Staar: Gemini A10 (im Entstehen) 

Trios:

Klarinette, Violine und Klavier:
   Alban Berg: Adagio   
   Igor Strawinsky: Suite aus der "L?histoire du soldat"
   Darius Milhaud: Suite
   Eugene Hartzell: Trio
   Béla Bartók: Contrasts
   René Staar: Structures V
   Ernst Krenek: Trio
Horn,Violine und Klavier:
      Johannes Brahms: Trio
   György Ligeti: Trio "Hommage à Brahms"
   Eugene Hartzell: Horn Trio*
   René Staar: "Hommage à Ligeti"*
   Erik Freitag: Triaphonie I*
   Rainer Bischof: Gedanken für 3 Instrumente Op. 34
   Zdzislav Wysocki: Trio Op.51*
Violine, Cello und Klavier:
   Maurice Ravel: Trio
   René Staar: Premier Trio Op.11 Nr.1
2 Violinen und Viola:
   A. Dvorak: Terzett
Violine, Viola und Cello (klassisches Streichtrio, Auswahl):
   Trios wahlweise von Mozart, Beethoven oder Schubert
   Anton Webern: Trio Op.20
      Arnold Schoenberg: Trio Op.45
   Ernst Krenek: Trio in 12 Stationen Op.237
   Erik Freitag: Reflections in Air*
   Streichtrio und Sopran:
   Eugene Hartzell: Gryphius-Lieder*
Trio  mit 3 Klarinetten:
   René Staar: Sonatine
   Divertissement Suisse Nr.1
Violine, Saxophon und Klavier:
   Zdzislav Wysocki: Etüde 3*
   Erik Freitag: Triaphonie II*
Violine, Klavier und Schlagzeug:
   Erik Freitag: Triade 

Quartette:

Klarinette, Horn, Violine,Klavier:
   Zdzislav Wysocki: Etüde 2*
Klarinette, Violine, Cello, Klavier:
   Paul Hindemith: Quartett
   Olivier Messiaen: Quartuor pour le fin du temps

Streichtrio und Klavier (klassisches Klavierquartett):
   Quartette wahlweise von Mozart, Beethoven, Schumann oder Brahms
   Zdzislav Wysocki: Quartetto Op.46*
Streichquartette (klassische Besetzung)
   Josef Haydn: Vogelquartett, Lerchenquartett
   Ludwig van Beethoven:
   Quartett cis-moll Op.131
   Große Fuge Op.133
   Franz Schubert: Quartettsatz
      Johannes Brahms: alle Streichquartette
   Béla Bartók: Quartette Nr. 4 und 5
   Ernst Krenek: Quartette Nr. 3 und 8
   György Ligeti: Quartette
   René Staar: Versunkene Träume Op. 22c
Violine, Klarinette,Saxophon und Klavier
   Anton Webern: Quartetto Op. 22
   Pawel Szymanski: Bagatelle für A.W.*
Gesamtbesetzung:
   Zdzislav Wysocki: Quasi Divertimento Op. 49* 

Quintettbesetzung:

Klarinette, Horn, Violine, Cello, Klavier:
   Erik Freitag: Quintett*
   Herbert Lauermann: Quintett*
   Erich Urbanner: Quintett*
   Bruno Strobl: Homogene Turbulenzen*
   Alexander Schtschetinsky: Quintett (1995)*
Streichquartett und Sopran:
   Arnold Schoenberg: 2.Quartett
Streichquartett und Klavier (klassisches Klavierquintett):
   Johannes Brahms: Quintett Op.34 

Quintettbesetzung mit einem Zusatzinstrument

(Flöte):
   Eugene Hartzell: Short Takes II für 6 Instrumente*

Quintettbesetzung mit Viola, Baßklarinette und Sprecherin:
   Arnold Schoenberg: Pierrot lunaire 

Quintettbesetzung mit anderen Instrumenten:
   Klavierquintett und Sprecher:
   Arnold Schoenberg: Ode an Napoleon
   Klavierquintett und Flöte (Zusatzinstrument):
   Eugene Hartzell: Short Takes II*
   Arnold Schoenberg: Pierrot Lunaire 

Besetzung Streichquartett, Klavier, 2 Flöten, 2 Klarinetten und Sopran:
   Maurice Ravel: Mallarmé - Lieder
   Igor Strawinsky:
   Trois lyriques japonaises
   Balmont-Lieder
   Ernst Krenek: Die Nachtigall

Weitere eigens für das Ensemble Wiener Collage geschaffene Werke in verschiedenartigen Besetzungen:
   Dusan Martincek: Streichquintett "Coexistences" 2Vl,Vla,Vc,Kb* 

B) Dirigierte Kammerorchesterwerke ohne Solisten

John Cage: Amores
Ernst Krenek: Arc of Life
Robert Schollum: 5.Symphonie
Arnold Schoenberg: 1. und 2. Kammersymphonie
Anton Webern: Konzert Op. 24 und Symphonie Op. 21
Paul Hindemith: Kammermusik Nr. 1
Karlheinz Stockhausen: Kontrapunkte
Edgard Varese: Integrales & Hyperprism
Igor Strawinsky: L'histoire du soldat
Ebony Cocerto & Dumbarton Oaks
Erik Freitag: Yotziguanatzi*
Horst Ebenhöh: Spiel für 13*
Klaus Ager: Modos II*, Modos III*
Eugene Hartzell: Kammersymphonie (Arbeitstitel)*
Karl Kohn: Reconnaissance*
Zdzislav Wysocki:
Etüden (aus dem 1. Buch) IV-VI für 7-11 Bläser
Etüden (aus dem 1. Buch) IX-X für Streicher

C) Gesang in Begleitung eines dirigierten Kammerorchesters

Anton Webern: Alle Lieder
Ernst Krenek: Durch die Nacht
The Dissembler
Arnold Schoenberg: Herzgewächse
Igor Strawinsky: Priaboutki, Katzenlieder, Balmont Lieder, Lyriques japonais
Maurice Ravel: Mallarmé-Lieder
Gerhard Schedl: Concerto da camera II*
Miro Bazlik: Apparition*
René Staar: ...ich bin es, ohne daß es mir gleicht (Text: Michael Cerha nach Rumi)*
Lieder der Liebe und der Sehnsucht (2 Lieder nach Lasker-Schüler)*
Zdzislav Wysocki: De finibus temporum

D) Kammerorchester und Solisten (konzertante Werke)

John Cage: Klavierkonzert
Leopold Spinner: Klavierkonzert
György Ligeti: Klavierkonzert
Violinkonzert
Zdzislav Wysocki: Violinkonzert (in Entstehung)*
Alban Berg: Kammerkonzert für Violine, Klavier und 13 Bläser
Friedrich Cerha: Concertino für Violine, Akkordeon und 12 Spieler*
Erich Urbanner: "quasi una fantasia" für Bratsche, Kontrabaß, Klavier und 12 Bläser*
René Staar: (Arbeitstitel) Doppelkonzert für Violine, Cembalo und Kammerorchester (in Entstehung)

Anmerkung: Alle mit einem * gekennzeichneten Werke wurden eigens für das Ensemble Wiener Collage geschrieben und gemeinsam mit den Komponisten erarbeitet.

      < < ensembles